Firmengeschichte

Eine lange Geschichte gibt uns Verantwortung, der wir gerecht werden wollen. Sie stärkt uns aber auch den Rücken und macht uns Stolz!

Die Betriebsfamilie: Ines Briesowsky-Graf mit ihren Söhnen Andreas Graf (links) und Christoph Graf (rechts)

Im Jahr 1964 gründete der Tischlermeister Günter Briesowsky seine eigene Tischlerei in Löbau und startete mit der Herstellung individueller Möbel.

1967 zog er mit seiner Familie nach Lawalde und errichtete die erste eigene Werkstatt. In den folgenden Jahren änderte sich die Situation stetig, er stellte mittlerweile auch Möbelkleinserien her und  vergrößerte sein Team. Unterdessen stiegen auch seine Kinder Ines und Uwe mit in das Unternehmen ein. Nach der politischen Wende musste sich Günter Briesowsky neu an den Markt anpassen und er begann mit der Produktion von Holzfenstern.

Später übergab er nach und nach seiner Tochter und Tischlermeisterin Ines Briesowsky-Graf das Unternehmen. Die Firma spezialisierte sich weiter auf die Fensterproduktion und es kam 2012 zum zweiten Umzug.

Unter inzwischen gemeinsamer Führung von Ines Briesowsky-Graf und ihrem Sohn und Tischlermeister Christoph Graf befindet sich der Betrieb nun im Prozess der Modernisierung. So setzen wir ab 2019 zur Verbesserung der Qualität und Erhöhung der Flexibilität auf eine eigene CNC-Maschine.

Die Geschichte zeigt, wie sich das Familienunternehmen beständig weiter entwickelt hat, dabei sollen aber auch einige Grundsätze unverändert bleiben. So wollen wir auch in Zukunft ein mittelständisches, familiengeführtes und vor allem bodenständiges Unternehmen bleiben, welches sich, gemäß unserer Philosophie, durch Regionalität und kontinuierlich hohe Qualität auszeichnen soll.

Dies bezeugen auch die folgenden Auszeichnungen auf die wir besonders stolz sind:

 

Lesen Sie hier die chronologisch, zusammengefasste Firmengeschichte!